Liebe Freunde des Gemeindebriefes St. Marien

vorgestern Abend haben Frauke NNIssen und ich unterstützt durch meine Frau Regina Bittler gemeinsam die Endredaktion unseres neuen Gemeindebiefes St. Marien Heiligenstedten abgeschlossen, haben den Brief zur Druckerei hochladen können (dem Internet und einem entsprechendem Service der Druckerei sei Dank!) und die nunmehr aktuelle Ausgabe ist per Mail an die Empfänge rund Empfängerinnen versandt.

Mein erster Dank geht an meine Frau Regina Bittler, die uns in der Schlussphase der Endredaktion freundlicherweise unterstützt hat und vor allem an Frauke Nissen, der ich nicht nur so dankbar bin, weil sie reichlich Fachkenntnis und fachliches Können mit einbringt, sondern vor allem auch, weil sie mit meiner ständigen Unzufriedenheit so wundervoll umzugehen und das dann kreativ und zum Wohle des Produktes umzusetzen weiß.

Wir bieten Ihnen und Euch heute wieder einen bunten Strauß an Berichten aus der Kirchengemeinde St. Marien Heiligenstedten und dem kirchlichen Leben sowie aus den kommunalen Gemeinden, zumindest soweit sie uns erreicht haben. Dazu haben wir aus den Kindergärten einiges zu erzählen. (Kleines Interna aus der Redaktion: Jedes Mal wieder rätseln wir darüber rum, wo die Berichte aus dem Kindergärten denn nun stehen sollen. Bei den kirchlichen Nachrichten oder bei den kommunalen? Oldendorf und Heiligenstedten sind kirchliche Kindergärten, Heiligenstedtenerkamp ist ein kommunaler Kindergarten. Vielleicht gründen wir das nächste Mal eine eigene Rubrik "Kindergärten". Mal sehen. Wir arbeiten dran!)

Beim Durchblättern des Gemeindebriefs wird Ihnen und Euch sicherlich eine Neuerung auffallen. Das erste Mal haben wir nicht nur einen Sponsor, sondern mehrere Sponsoren. Das war zunächst einmal ein Versuch. Auf Seite 10 im Gemeindebrief habe ich dazu auch etwas geschrieben, was ich hier gerne wiederhole:

Grade mit Blick auf die vielen in unserem Gemeindegebiet ansässigen, oftmals nicht sehr großen Unternehmen haben wir dieses Mal ein Experiment gewagt: Wir haben um mehrere Sponsoren geworben. Im vergangenen Dezember und Januar hatten wir allen Gewerbetreibenden vor Ort entsprechend Post zukommen lassen, um entweder auf vier oder auf acht Seiten präsent zu sein. (...)
Wir freuen uns sehr, dass mit Garten Jacobs aus Heiligenstedten und dem Amway-Vertrieb von Bettina Eggers zwei Betriebe dieses Angebot angenommen haben und begrüßen beide in der Reihe unserer Sponsoren.
Verkomplettiert wird diese Ausgabe von der Firma Egon von Haw, mit der wir zuvor schon eine Vereinbarung für die nächste Ausgabe getroffen hatten sowie vom Bestattungsinstitut Alpen, welches bereits mehrmals Sponsor des Gemeindebriefes St. Marien Heiligenstedten war.

Fotodesign Soyka, das durch die kostenlose Bereitstellung der Konfirmationsfotos in den vergangenen Jahren und auch in diesem Jahr immer wieder unseren Gemeindebrief unterstützt hat, ist ebenfalls auf vier Seiten präsent.

Unser Dank gilt diesen Unterstützern dieses Gemeindebriefes sowie auch Marion von Oppeln-Bronikowski (www.thinkcats.de), welche uns dankenswerterweise die beiden Grafiken auf der Titelseite kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.
Ihnen und Euch allen vielen Dank!

Naja, am Ende war es nur eine Grafik auf der Titelseite und die andere finden wir auf Seite 5. So ist das dann manchmal mit Umstellungen in allerletzter Minute...

Nun wünsche ich Ihnen und Euch ganz viel Freude an und mit unserem Gemeindebrief und grüße Sie und Euch auch im Namen von Frauke Nissen sowie unserem Pastor Matthias Gerber
Ihr und Euer
Helmut Seifert